FSJ Kultur

Freiwillige im FSJ Kultur…

… sind zwischen 16 und 26 Jahre alt.
… haben 10 Jahre Vollzeitschulpflicht erfüllt.
… dürfen keinen Berufs- oder Hochschulabschluss haben.
… wollen Kulturarbeit erleben, gestalten und verantworten.
... engagieren sich in Vollzeit für 12 Monate, vom 1. September bis 31. August.

Einsatzstellen im FSJ Kultur…

… sind freie gemeinnützige Träger oder öffentliche Einrichtungen des Jugend- und Kulturbereichs in Thüringen.
… bieten ein interessantes und vielfältiges Betätigungsfeld.
… sind offen für neue Ideen sind und die Möglichkeit einer zukunftsfähigen Zusammenarbeit.
... stellen Freiwillige für 26 Bildungstage frei.
... gewähren Freiwilligen 30 Tage Urlaub.

Eine Liste unserer aktuellen Einsatzstellen im FSJ Kultur finden sie hier.

Kosten und Versicherung

Der monatliche Eigenanteil der Einsatzstellen beläuft sich auf 320 €, dank der Förderung durch den Europäischen Sozialfond (ESF) und den Freistaat Thüringen sowie dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unterstützt. Ein Freiwilligenplatz kostet im Durchschnitt 740 €.

Mit dem Geld werden das monatliche Taschengeld, die Kosten für die Sozial- und Krankenversicherung sowie die Bildungstage der Freiwilligen finanziert.

Freiwillige werden von der Einsatzstelle bei der zuständigen Berufsgenossenschaft angemeldet und in die bestehende Haftpflichtversicherung einbezogen (ggf. ist dies über den kommunalen Schadensausgleich zu regeln).

Für kleine, finanzschwache Institutionen besteht die Möglichkeit eine anteilige Unterstützung durch unseren Kooperationspartner, die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, zu erhalten. Seit 2004 sorgt die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen dafür, dass auch Einrichtungen, für die es sonst unmöglich wäre, einen jungen Menschen zu beschäftigen, am Projekt teilnehmen können.

Wenn Sie Interesse an einer anteiligen Förderung haben, wenden Sie sich bitte direkt an die LKJ Thüringen.

Qualitätskonzept

Die Qualität in den Freiwilligendiensten Kultur und Bildung beruht vor allem auf dem Qualitätskonzept des Trägerverbunds (Rahmenkonzeption und Qualitätsstandards), das innerhalb des Trägerverbunds erarbeitet wurde und verabschiedet ist. Mit dem pädagogischen Rahmenkonzept werden die pädagogischen Zielstellungen für Freiwillige, Einsatzstellen und Träger transparent und die Bildungszusammenarbeit dieser Akteure verbindlich. Die Zusammenarbeit mit den Einsatzstellen ist in den Qualitätsstandards festgeschrieben.

Einsatzstelle werden

Das Bewerbungsverfahren für die Freiwilligendienste Kultur und Bildung in Thüringen wird von der LKJ Thüringen e.V. koordiniert. Wenn Sie sich als Einsatzstelle bei uns bewerben möchten, benötigen wir einen Antrag auf Anerkennung als Einsatzstelle im Freiwilligendienst Kultur und Bildung. Dieser Antrag beinhaltet das Einsatzstellenprofil mit Angaben zur Einrichtung sowie die Beschreibung des Einsatzstellenplatzes mit den Einsatzmöglichkeiten einer*s Freiwilligen.
Bitte lassen Sie uns das entsprechende Formulare incl. der Nachweise der Gemeinwohlorientierung/Gemeinnütigkeit per Post oder per E-Mail zukommen. Wir werden uns zeitnah nach Erhalt der Unterlagen mit Ihnen in Verbindung setzen.