Ich bin Einsatzstelle

Auf dieser Seite haben wir die wichtigsten Informationen für Einsatzstellen zusammengefasst. In der Übersicht Wichtig zu wissen! finden Sie ausführliche und umfangreiche Informationen zum Freiwilligendienst nach Schlagwörtern sortiert.

10 Punkte für ein erfolgreiches Jahr im Freiwilligendienst

Um einen Freiwilligendienst für alle Seiten zu einem erfolgreichen Jahr zu machen, gibt neben der Berücksichtigung der Qualitätsstandards, 10 Punkte die für ein erfolgreiches Jahr im Freiwilligendienst von Relevanz sind.

Einarbeitung

Der Freiwilligendienst beginnt mit dem Willkommen heißen und dem Einarbeiten. Als Orientierung für Einsatzstellen haben wir eine Checkliste für die Einarbeitungszeit erstellt, auf der Sie alle wichtigen Punkte für die Einarbeitungsphase finden und abhaken können.
Darauf aufbauend gibt es eine Checkliste für die Vertiefungsphase im Freiwilligendienst, die gern von Einsatzstellen genutzt werden darf.

Einsatzstellenprofil

Im Freiwilligendienst verfügen wir über ein bundesweites, digitales Anmelde- und Vermittlungsverfahren für interessierte Jugendliche. Interessierte können über die Webseite anmelden.freiwilligendienste-kultur-bildung.de bundesweit gezielt nach Freiwilligenplätzen suchen, Profile der Einsatzstellen durchlesen und im Anschluss ihr Interesse an den Einsatzstellenplätzen bekunden.
Ein ansprechendes Einsatzstellenprofil ist ein wesentliches Kriterium für die erfolgreiche Besetzung Ihres Einsatzplatzes. Der Info-Text zur Einsatzstelle ist oft der erste Eindruck (und manchmal der Einzige), den Interessierte von Ihrer Einrichtung haben. Es ist also wesentlich, dass Sie alle wichtigen Informationen zum Freiwilligendienst in Ihr Einsatzstellenprofil schreiben.
Der Infotext zum Einsatzplatz und die Informationen in der Kategorie „Gut zu wissen“ sind die wichtigsten Bestandteile des Einsatzstellenprofils, da sie für Interessierte wichtige Kriterien für die Entscheidung zu einem Freiwilligendienst in Ihrer Einrichtung enthalten.

Einsatzstellenprofile können durch Mentor*innen online eingesehen und überarbeitet werden.
Link:               https://backoffice.freiwilligendienste-kultur-bildung.de
Login:              Ihre persönliche Arbeitsmailadresse
Passwort:        per Systemmail erhalten (kann auf der Seite auch zurückgesetzt werden)

Sobald Änderungen am Einsatzstellenprofil vorgenommen werden, erhält der Träger eine Systemmail, um die Änderungen freizugeben.

Jahresverlauf im Freiwilligendienst

Beginnend mit der Einarbeitung, über die Seminare bis hin zur Erstellung der Zertifikate gibt es für Freiwillige und Einsatzstellen wichtige Termine im Jahresverlauf. Den Jahresverlauf für Einsatzstellen im finden Sie hier.

Qualitätsstandards

Alle Träger der Freiwilligendienste Kultur und Bildung in Deutschland haben sich auf einen strukturierten Qualitätsentwicklungsprozess für die angebotenen Freiwilligendienste verständigt. Damit wird das Profil der Freiwilligendienste weiter geschärft und festgeschrieben. Unter aktiver Beteiligung von Einsatzstellen und Freiwilligen entwickelten die Träger ein gemeinsames Qualitätskonzept, welches 2013 vollständig überarbeitet wurde.

Mit dem pädagogischen Rahmenkonzept werden die pädagogischen Zielstellungen für Freiwillige, Einsatzstellen und Träger transparent und die Bildungszusammenarbeit dieser Akteure verbindlich. Die Zusammenarbeit mit den Einsatzstellen ist in den Qualitätsstandards für Einsatzstellen festgeschrieben.

 

Reflexionsgespräche

Reflexionsgespräche sind eine Form der Wertschätzung und gleichzeitig eine gute Möglichkeit, um Freiwillige noch stärker in die Ausgestaltung ihres Freiwilligendienstes einzubinden. Hilfestellung und Orientierung dabei bietet Ihnen unser Leitfaden für Reflexionsgespräche.

Innerhalb der ersten 5 Wochen nach Beginn des Freiwilligendienstes soll die*der Mentor*in gemeinsam mit der*dem Freiwilligen ein ausführliches Gespräch bezüglich der Ziele und Erwartungen der*des Freiwilligen führen. Die Ergebnisse dieses ersten Reflexionsgesprächs werden in der persönlichen Zielvereinbarung festgehalten.

Ein Reflexionsgespräch in der Mitte des Dienstes ist sinnvoll, um veränderten Interessen und Wünsche der*des Freiwilligen gerecht zu werden. Die Ergebnisse des Reflexionsgesprächs für Freiwillige im FSJ Kultur und FSJ Politik fließen in den Erfahrungsbericht der*des Freiwilligen ein, den diese*r für die LKJ Thüringen schreiben soll. Die LKJ Thüringen stellt den Freiwilligen einen Leitfaden für den Erfahrungsbericht für das FSJ Kultur sowie das FSJ Politik zur Verfügung.

Ebenso haben wir für Freiwillige einen Fragenkatalog zur Vorbereitung auf ein Reflexionsgespräch erarbeitet. Der Fragenkatalog kann jeweils für das Reflexionsgespräch zu Beginn, in der Mitte und zum Abschluss des Dienstes verwendet werden.

Ein Reflexionsgespräch zum Abschluss des Dienstes gibt die Chance, den Dienst zusammen mit der*dem Freiwilligen Revue passieren zu lassen. Darüber hinaus kann das gemeinsame Reflexionsgespräch als Grundlage für die Erstellung des Zertifikats genutzt werden. Auch hier hat die LKJ Thüringen einen Leitfaden für die Zertifikaterstellung erarbeitet.

Seminartermine

Die Seminartermine im FSJ Kultur/BFD Kultur und Bildung finden Sie hier.
Die Seminartermine im FSJ Politik finden Sie hier.

Teilnahmenachweis FSJ Kultur

Als Nachweis Ihrer Anwesenheit müssen Freiwillige im FSJ Kultur ein Formular der GFAW ausfüllen. Die Freiwilligen müssen für jeden Monat, den Sie im Dienst waren, unterschreiben. Am Ende des Dienstes reicht die Einsatzstelle das Formular der LKJ Thüringen im Original per Post ein.

Urlaub

Vertraglich stehen jeder*m Freiwilligen 2,5 Urlaubstage pro Monat zu. Der Urlaub wird in der Einsatzstelle beantragt.