Anmeldung zum 3. Bundeskongress Kulturelle Schulentwicklung

SchuleGESTALTEN – Lernen verändert

— online —
Datum: 26./27. Mai 2021

 

Der Teilnahmebetrag für den Kongress beträgt 20,- Euro. Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie Informationen zu den Zahlungsmodalitäten.
Falls Sie Studierende*r oder nicht-erwerbstätig sind, entfällt der Teilnahmebeitrag.

Trifft das auf Sie zu?*
Sind Sie damit einverstanden namentlich auf der virtuellen Teilnehmendenliste zu erscheinen?*

 

26. Mai 2021

Panel Session I

14:00-15:00 Uhr

Bitte wählen Sie aus den folgenden Angeboten Ihren Erst- und Zweitwunsch aus.

Fachdiskurs: Angebote zu Theorie und Forschung

PS-I-1. Sozialräumliche Erforschung regionaler kultureller Bildung
Prof. Dr. Ulrike Stutz, Universität Erfurt

PS-I-2. Visual Literacy und Lernkultur – Prinzipien und Beispiele einer Ästhetischen Alphabetisierung in der Schule
Prof. Dr. Ludwig Duncker, Justus-Liebig-Universität Gießen, Freie Universität Bozen

PS-I-3. Künstler*innen an Schulen – Was haben wir davon? Zum Spannungsverhältnis mit dem Bildungsanspruch
Veronika Ehm, EDUCULT – Denken und Handeln in Kultur und Bildung

PS-I-4. Digital Game Based Learning als lebensweltorientierter Ansatz in der Schule
Gerrit Neundorf, Spawnpoint - Institut für Spiel- und Medienkultur e.V.

Good-Practice: Modelle stellen sich vor

PS-I-5. „Schule kann so schön sein!“ – Schulkultur und Kulturelle Bildung am Beispiel der Musikalischen Grundschule
Kathrin Auerbach, Matthias Wagner, Andre Kraft

PS-I-6. mEIN RAUM – ZWISCHENRAUM – dEIN RAUM, RaumForschung in der Schule zwischen Wunsch und Wirklichkeit
Dörthe Gerhardt, Richtsberg-Gesamtschule Marburg

PS-I-7. Kulturelle Projekte in der Schule: voneinander lernen – miteinander wachsen
Nina Reinecke, Anke Müller, Nele Schmidt, Gymnasium Limmer

Erprobung: Praxisworkshops und –austausch

PS-I&II-8. Forschen nach der Forschungsfrage (1. Teil)
Anne Grabosch, Philipps-Universität Marburg
Hinweis: Zu diesem Angebot gehört der 2. Teil in der Panel Session II. Wenn Sie sich für diese Session entscheiden, melden Sie sich bitte auch für den 2. Teil an.

PS-I-9. Kulturagent*innen präsentieren: Museumsdate mit Otto. Authentisch, vernetzt, kreativ.
Sybill Hecht, Katja Rust, Sandra Werner, Kulturagent*innen Thüringen

PS-I-10. 3rd World Conference on Arts Education: „Magic, sparkling moments and WOW-effects – the complexity of impacts of Arts Education in the interplay between rejection and proof“, Lecture Performance
Mirtan Teichmüller, Sina Kuhlins, Maria Rhein

 

ERSTWUNSCH*
ZWEITWUNSCH*


Panel Session II

15:30 – 16:30 Uhr

Bitte wählen Sie aus den folgenden Angeboten Ihren Erst- und Zweitwunsch aus.

Fachdiskurs: Angebote zu Theorie und Forschung

PS-II-11. Gelingensbedingungen für die Implementierung der Kulturellen Bildung in das Schulsystem – am Beispiel des Schulentwicklungsprogrammes KulturSchule Hessen
Marcus Kauer, Thomas Langenfeld, Cornelia Picht, Hessisches Kultusministerium

PS-II-12. Künstler*innen an Schulen – Was haben wir davon? Zum Spannungsverhältnis mit dem Bildungsanspruch
Veronika Ehm, EDUCULT – Denken und Handeln in Kultur und Bildung

PS-II-13. Digital Game Based Learning als lebensweltorientierter Ansatz in der Schule
Gerrit Neundorf, Spawnpoint - Institut für Spiel- und Medienkultur e.V.

Good-Practice: Modelle stellen sich vor

PS-II-14. „Schule kann so schön sein!“ – Schulkultur und Kulturelle Bildung am Beispiel der Musikalischen Grundschule
Kathrin Auerbach, Matthias Wagner, Andre Kraft

PS-II-15. Lob des Graubereichs. Wie kann Schule – trotz aller Formalien – Kultur fördern?
Ferdinand Kiderlen, Evangelische Sekundarschule Magdeburg, Marcus Kaloff („Pauken und Poeten“), Schauspieler und Dramaturg

PS-II-16. Kulturelle Projekte in der Schule: voneinander lernen – miteinander wachsen
Nina Reinecke, Anke Müller, Nele Schmidt, Gymnasium Limmer

PS-II-17. Lernlandschaften als Lern- und Lebensraum
Dirk Ewert, Lernhaus im Campus (Oberschule Osterhaus Scharmbeck)

Erprobung: Praxisworkshops und –austausch

PS-I&II-8. Forschen nach der Forschungsfrage (2. Teil)
Anne Grabosch, Philipps-Universität Marburg
Hinweis: Dieses Angebot ist konsekutiv zum 1. Teil in der Panel Session I. Bitte wählen Sie die Session nur aus, wenn Sie auch den 1. Teil angegeben haben.

PS-II-18. Kulturagent*innen präsentieren: Schloss Wespenstein erwacht. Auf dem Weg zur Kooperation.
Miriam Braunstein, Katrin Sengewald, Kulturagent*innen Thüringen

PS-II-19. 3rd World Conference on Arts Education: „Magic, sparkling moments and WOW-effects – the complexity of impacts of Arts Education in the interplay between rejection and proof“, Lecture Performance
Mirtan Teichmüller, Sina Kuhlins, Maria Rhein

 

ERSTWUNSCH*
ZWEITWUNSCH*

 

 

27. Mai 2021

Panel Session III

10:00-11:00 Uhr

Bitte wählen Sie aus den folgenden Angeboten Ihren Erst- und Zweitwunsch aus.

Fachdiskurs: Angebote zu Theorie und Forschung

PS-III-20. Über Fachkulturen und interdisziplinäres Lernen: Was sind gute Türöffner für ästhetische Praxis?
Dr. Michael Retzar, Philipps-Universität Marburg

PS-III-21. Zwischen Motivationsstrategie und Anerkennungskultur – Was können ästhetische Lernumgebungen in der Schule?
Dr. Britta Klopsch, Karlsruher Institut für Technologie, Tom Braun, Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V.

Good-Practice: Modelle stellen sich vor

PS-III-22. Kunstlabor Literatur und LesArt-Mitmachfilme
Sabine Mähne, Kathrin Buchmann, LesArt, Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur

PS-III-23. Team Ability: Wir spielen eine Rolle! …in der Persönlichkeitsstärkung
Markus Schneider, Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Thüringen e.V.

PS-III-24. „Schule kann so schön sein!“ – Schulkultur und Kulturelle Bildung am Beispiel der Mobilen Musikwerkstatt Jena
Dr. Ulrich Richter und das Team der Mobilen Musikwerkstatt Jena

PS-III-25. Gemeinsam abheben – Das fliegende Künstlerzimmer als architektonisch-künstlerisches Tool ästhetischer Schulentwicklung“
Friederike Schönhuth, Laura Kurtz, Crespo Foundation

Erprobung: Praxisworkshops und –austausch

PS-III&IV-26. Formen der Natur – fotografische und andere künstlerische Methoden (nicht nur) für den Biologieunterricht (1. Teil)
Kathrin Brunnhofer, Fotografin und Dozentin für interdisziplinäre Medienarbeit
Hinweis: Zu diesem Angebot gehört der 2. Teil in der Panel Session IV. Wenn Sie sich für diese Session entscheiden, melden Sie sich bitte auch für den 2. Teil an

PS-III-27. Lernräume der Zukunft
Dr. Steffen Bruendel, Deborah Werheit, PwC-Stiftung

PS-III-28. Pendulum Music. Ein interaktive Installation zwischen Musik und Physik
Olaf Pyras, Universität Kassel, Dr. Franz Boczianowski, Humboldt-Universtät zu Berlin

 

ERSTWUNSCH*
ZWEITWUNSCH*

 

Panel Session IV

11:30 – 12:30 Uhr

Bitte wählen Sie aus den folgenden Angeboten Ihren Erst- und Zweitwunsch aus.

Fachdiskurs: Angebote zu Theorie und Forschung

PS-IV-29. "Imagination ist wichtiger als Wissen" (Einstein) – Was bedeutet das für das Lernen?
Prof. Dr. Peter Fauser, Imaginata Jena

Good-Practice: Modelle stellen sich vor

PS-IV-30. Kunstlabor Literatur und LesArt-Mitmachfilme
Sabine Mähne, Kathrin Buchmann, LesArt, Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur

PS-IV-31. Team Ability: Wir spielen eine Rolle! …in der Persönlichkeitsstärkung
Markus Schneider, Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Thüringen e.V.

PS-IV-32. „Schule kann so schön sein!“ – Schulkultur und Kulturelle Bildung am Beispiel der Mobilen Musikwerkstatt Jena
Dr. Ulrich Richter und das Team der Mobilen Musikwerkstatt Jena

PS-IV-33. Gemeinsam abheben – Das fliegende Künstlerzimmer als architektonisch-künstlerisches Tool ästhetischer Schulentwicklung“
Friederike Schönhuth, Laura Kurtz, Crespo Foundation

PS-IV-34. „Über den Tellerrand schauen“ – fächerübergreifendes Denken und Arbeiten mit der Kultur!Forscher-Methode in der Jahrgangsstufe 5-7.
Bettina Schmidt, Niklas von Kajdacsy, Freiherr-vom-Stein-Schule Neumünster

Erprobung: Praxisworkshops und –austausch

PS-III&IV-26. Formen der Natur - fotografische und andere künstlerische Methoden (nicht nur) für den Biologieunterricht (2. Teil)
Kathrin Brunnhofer, Fotografin und Dozentin für interdisziplinäre Medienarbeit
Hinweis: Dieses Angebot ist konsekutiv zum 1. Teil in der Panel Session III. Bitte wählen Sie die Session nur aus, wenn Sie auch den 1. Teil angegeben haben.

PS-IV-35. Lernräume der Zukunft
Dr. Steffen Bruendel, Deborah Werheit, PwC-Stiftung

ERSTWUNSCH*
ZWEITWUNSCH*

 

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige in die Verarbeitung meiner hier angegebenen Daten ein.*
Bitte rechnen Sie 6 plus 4.
 
 
Ansprechpartnerin für Rückfragen:

Vanessa Heinemann
Koordination 3. Bundeskongress Kulturelle Schulentwicklung
buko[at]lkj-thueringen.de
0361 / 66 38 22 231