Von Fake News in Weißensee, interkulturellem Theater in Altenburg und koscheren Spaghetti Bolognese in Gera

„YOUDISCH“, das deutschlandweit erste Jugendmagazin zum jüdischen Leben wird anlässlich des Themenjahres „Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen“ von der LKJ Thüringen veröffentlicht. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei im Rahmen des Bildungsprojektes “Jüdisches Leben erfahren” entstanden, zeigt das Jugendmagazin “YOUDISCH – Dein Magazin zum jüdischen Leben in Thüringen” die Vielfalt des Judentums in Thüringen mit persönlichen Geschichten und einem umfangreichen Regionalteil. Die Druckerzeugnisse erreichen Mitte Oktober kostenfrei als Klassensatz alle weiterführenden Schulen in Thüringen.

Das Magazin lädt Schüler*innen ab Klassenstufe 6 dazu ein, historische Spuren und aktives Judentum vor ihrer Haustür zu entdecken. Auf 72 Seiten finden sie neben Comics, koscheren Rezepten, Rätseln und Horoskopen auf Jiddisch auch spannende Reportagen von Apolda über Greiz bis Vacha sowie Beiträge über Berührungsängste und israelische Gastfreundschaft. Dieses Magazin beweist, dass die jüdische Kultur ein Teil von uns und unserem Alltag ist und überzeugt durch ein anspruchsvolles visuelles Gesamtkonzept.

Überwiegend zeitgenössische Themen wie Mode, Street Art und Social Media zeigen auf, wie vielfältig, bunt und lebendig das jüdische Leben in Thüringen ist. Hinter der Publikation steckt die Grundidee, Wissen über das Judentum und das Jüdische Leben in Thüringen für Jugendliche didaktisch und grafisch anspruchsvoll zu vermitteln. Das Jugendmagazin bietet Anknüpfungspunkte zum Unterricht: die Fächer Geschichte, Ethik, Religion, Deutsch, Kunst und Musik dürfen sich über ergänzenden Lehrstoff zur jüdischen Gegenwartskultur freuen.

Die thematisch und inhaltlich vielfältigen Beiträge sind in Zusammenarbeit zwischen fachlich versierten Journalist*innen, Wissenschaftler*innen, Thüringer Schüler*innen, Mitgliedern der Jüdischen Landesgemeinde sowie dem Landesrabbiner selbst entstanden. Sie lassen Wissenswertes zu jüdischer Identität und jüdischem Alltag in Thüringen lebendig werden.

Im Bildungsprojekt „Jüdisches Leben erfahren“ sind bereits künstlerische, themenbezogene Kulturprojekte mit Schulklassen thüringenweit umgesetzt wurden und weitere in Planung. Dabei ist abwechslungsreiches, multimediales Unterrichtsmaterial entstanden. Außerdem ist ein Schulungsmodul für Lehrkräfte zur Arbeit mit dem Magazin vorgesehen.

Mit dem Magazin soll eine Lücke gefüllt werden – eine Lücke, die impliziert, dass in den Schulen noch immer zu wenig Wissen über die jüdische Gegenwartskultur vermittelt wird. Im Festjahr „Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen“ und im deutschlandweiten Themenjahr „2021 – Jüdisches Leben in Deutschland (#2021JLID)“ möchte das Magazin auch folgen und jüdisches Leben und Wirken im Heute, in der Welt, in Deutschland und im Fokus auf Thüringen sichtbar und erlebbar machen.

Weitere Exemplare des Jugendmagazins sind auf Anfrage kostenfrei erhältlich. 

→ Mehr zum Bildungsprojekt "Jüdisches Leben erfahren" können Sie hier nachlesen.

 

Zurück