Stellenausschreibung: Kulturagent*in (Elternzeitvertretung)

Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Thüringen e.V. sucht für das Programm „Kulturagenten für kreative Schulen Thüringen“ zum 17.06.2019 eine/n Kulturagent/in in Elternzeitvertretung.

Kulturagent/innen sind Initiator/innen, Vermittler/innen und Netzwerker/innen in der Zusammenarbeit von Schulen und Kulturinstitutionen und Künstler/innen. Sie entwickeln entsprechende Formen der Kooperation; sie begleiten, steuern und stärken. Schulstrukturen und kulturelle Angebote außerhalb der Schule sollen praxisnah miteinander verbunden werden.

Übergeordneter Ansprechpartner der Kulturagent/innen ist das Landesbüro mit der Dienst- und Fachaufsicht.

Momentan befindet sich das Programm „Kulturagenten für kreative Schulen Thüringen“ im Transfer. In Zusammenarbeit mit der Thüringer Staatskanzlei und dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport wird an der Konzeption zur Fortführung des Programms „KAP 3.0“ gearbeitet. Ziel ist es, das Programm und seine pädagogischen Ansätze nachhaltig in Thüringer Strukturen zu über überführen. Die Konzeption umfasst eine Neustrukturierung und auch eine Ausweitung des Schulnetzwerks, sodass die unten stehenden Angaben zum Schulnetzwerk noch auf dem momentanen Stand beruhen und sich gegebenenfalls verändern können.

Anforderungsprofil:

  • Hochschulabschluss im künstlerischen oder kulturvermittelnden Bereich oder vergleichbare Qualifikation
  • Eigene künstlerische/kulturvermittelnde Praxis und Erfahrungen in der Begleitung von künstlerischen Prozessen
  • Mehrjährige Berufserfahrung in diesem Feld
  • Ausgeprägte Beratungs- und Moderationskompetenz
  • Erfahrung mit der Planung und Umsetzung von Projekten im Bereich der kulturellen Bildung (Projektmanagement inkl. Finanzierung)
  • Ausgeprägte kooperative, kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
  • Kreativität, Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Belastbarkeit
  • Bereitschaft verbindlich an programminternen Fortbildungen teilzunehmen
  • Mobilität und Flexibilität bei der Arbeit mit Schulen und den Kulturinstitutionen in der Region
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen
  • Kenntnisse der Kunst- und Kulturlandschaft in der Region des Schulnetzwerkes:
  • Kolping-Schule Erfurt, Staatliche Regelschule
  • Friedrich-Adolf-Richter-Sc​hule, Freie Gemeinschaftsschule der AWO Rudolstadt
  • Staatliche Regelschule „Ludwig Bechstein“ Arnstadt
  • Aktiv-Schule Erfurt

Neben den üblichen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien) ist ein Konzept (max. 2 Seiten) eines künstlerischen Projektes für eine Schule mit einzureichen.

Die Tätigkeit (80% Stelle) ist befristet. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVL 12.

Bewerbungsschluss ist der 12. April 2019.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ausschließlich per E-Mail an: gf[at]lkj-thueringen.de

Die Stellenausschreibung als PDF finden Sie hier.

 

Über uns:

Die LKJ Thüringen e.V. ist Projektträgerin und koordiniert das Programm als Landesstelle. Sie ist für die fachliche Umsetzung und Koordination in Thüringen verantwortlich.
„Kulturagenten für kreative Schulen Thüringen“ ist ein Projekt der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Thüringen e.V., gefördert durch das Land Thüringen.

 

Kontakt:

LKJ Thüringen e.V.
Ansprechpartner: Geschäftsführer Peter Rein
Anger 10
99084 Erfurt, Deutschland

Mail: gf[at]lkj-thueringen.de
Telefon: 0361 / 66 38 22 24
www.lkj-thueringen.de

Zurück