„Mogli auf dem Eis“ in der Eissporthalle Erfurt

Nach der Erzählung von „Das Dschungelbuch“ führen am 22. und 23.11.2019 Thüringer Schüler*innen aus fünf unterschiedlichen Schulen ein kulturell-bewegungsförderndes Projekt auf. Es ist die 6. Eiskunstlaufinszenierung des Eissportclub Erfurt e.V. im Rahmen eines netzwerkübergreifenden Projekts der „ Kulturagent*innen Thüringen“.

Im Rahmen des Sportunterrichts einer Klasse an der KGS "Am Schwemmbach" wurden Schüler*innen unter Anleitung der Eiskunstlauftrainerin Cornelia Beyermann in der Grundlagenvermittlung des Eislaufens trainiert. Dies mündet in einer schlangenartigen Choreografie der Phyton Kaa. Die Fünftklässler aus der RS Schloßvippach erarbeiteten mit dem Tänzer Manuel Schuler einen „Affentanz“ in HipHop-Art. Schüler*innen der Grundschule am Schwemmbach designten mit Kostümbildnerin Franziska Most die Kostüme und bauten ein gigantisches Schlangenobjekt für die Eisformation. Schüler*innen der Regelschule Stotternheim und Eiskunstläufer*innen des Pierre-de-Coubertin Gymnasium kreierten mit der Künstlerin Susanna Hanna und dem Künstler Michael Schmidt ein riesiges Bühnenbild und thematisierten dabei die Pflanzen- und Tiervielfalt des Regenwaldes. Filmen und fotografieren werden Schüler*innen der Thomas-Mann-Schule Erfurt mit der Fotokünstlerin Susann Nuernberger und dem Filmer Lukas Drüger.
Die zahlreichen Workshops und Projekte münden in der Inszenierung am 22.11 und 23.11. in der Eissporthalle Erfurt unter Mitwirkung aller beteiligten Akteur*innen.

In den letzten 5 Jahren hat sich das Winterschaulaufen zu einer bereichernden Tradition und einem wichtigen Event entwickelt, das die Kulturagentin Uta Schunk mit großem Engagement auf den Weg gebracht hat.
 
Aufführungen:
22.11.2019, 18:00 Uhr
23.11.2019, 15:00 und 18:00 Uhr
Ort: Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle, Arnstädter Straße 53, 99096 Erfurt
 
 

Zurück